Interkulturelles Netz
Altenhilfe
INA
Lebensläufe von türkischen "Gastarbeitern" in Augsburg
Vor mehr als 50 Jahren kamen viele Männer aus der Türkei nach Deutschland, um hier zu arbeiten. Nach einer Weile folgten ihnen Frauen und Kinder. Ursprünglich hat niemand von ihnen gedacht, hier alt zu werden. Aber es ist anders gekommen...

Helga Rasehorn hat auf einfühlsame Weise türkische Frauen und Männer interviewt, die ihren Teil zum "deutschen Wirtschaftswunder" beitrugen und ihre ganz persönlichen Geschichten in der Broschüre erzählen. Leider konnte sie die Veröffentlichung der interessanten Lebensläufe nicht mehr miterleben, da sie im Herbst 2011 plötzlich verstarb.
Neuigkeiten
Veranstaltungen
Der Breitenberg ruft!
53 Teilnehmer meldeten sich für den diesjährigen Ausflug des Interkulturellen Netzwerks Altenhilfe – ina in Zusammenarbeit mit der Fachberatung für Senioren mit Migrationshintergrund – Islamischer Kulturkreis an. Die Fahrt führte zum malerisch gelegenen Breitenberg in Steinach-Pfronten.
Am
Einweisung - Schulung in Smartphone in der türkischsprachigen ina Betreuungsgruppe
In Zeiten der Digitalisierung spielt das Smartphone eine große Rolle für die Senioren. Der ehrenamtliche Helferkreis mit kompetenten Mitgliedern, weisen die Teilnehmer der ina Betreuungsgruppe in die Smartphone Welt ein. Der technische und der praktische Umgang mit ihren eigenen Smartphones wird
Unsere Seele brennt
„Ciǧerimiz yanıyor“
Die Erdbebenkatastrophe in der Türkei und Syrien hat zigtausende von Menschen das Leben gekostet. Viele sind noch nicht geborgen. Sie hat vielen Menschen einfach alles genommen. 10 Großstädte in der Türkei sind von der Katastrophe betroffen. 10 Großstädte in dem Menschen in der Nacht friedlich
ina Benefizveranstaltung mit Verkauf von Handarbeiten aus der Corona Zeit
Am Sonntag, den 20.11.2022 fand eine Benefizveranstaltung mit Verkauf von Handarbeiten der ina Senioren*Innen - die während der Corona Pandemie angefertigt wurden - statt. Der Erlös kam den Angeboten im Rahmen von ina (Interkulturelles Netz Altenhilfe) zugute.
Die Pandemiezeit war vor allem