Interkulturelles Netz
Altenhilfe
INA
Tagesablauf einer pflegenden Angehörigen
Wenn ein Angehöriger ein Pflegefall wird, verändert sich auch der Alltag aller Familienmitglieder. Ganz alltägliche Dinge fallen dem Betroffenen schwer und bedürfen der Unterstützung.

Wie sich der Tagesablauf ändert, wenn beispielsweise der Partner zum Pflegefall wird, ist nachfolgend in dem Tagesablauf einer pflegenden Angehörigen dargestellt. Der Ehemann leidet an Demenz und bekommt Pflegestufe II. Der Ehemann besucht 2 Mal pro Woche die Tagespflege und einmal in der Woche die türkischsprachige niedrigschwellige Betreuungsgruppe.
07.30 – 08.30 h
  • aufwachen

  • Ehemann aus dem Bett helfen

  • Toilettengang

  • Waschung im Bad

  • saubere Kleidung anziehen (jeden Tag, manchmal auch mehrmals täglich)

08.30 - 09.00 h
  • Eingabe von Tabletten, die 30 Min. vor dem Frühstück eingenommen werden müssen.

  • Vorbereitung des Frühstücks, während der Ehemann die Nachrichten im Fernsehen ansieht.

09.00 - 10.00 h
  • gemeinsames Frühstücken

  • motivieren zu Essen

  • motivieren zu Trinken

10.00 - 10.15 h
  • Unterstützung bei Mund- und Zahnpflege

10.15 - 11.45 h
  • gemeinsamer Austausch und Ruhepause für die Eheleute bei türkischem Tee und Wasser

  • Angehörige muss dem Ehemann wieder auf die Beine und an den Tisch helfen

  • Eingabe von Medikamenten

  • Angehörige muss selbst auch Medikamente einnehmen

11.45 - 12.30 h
  • Vorbereiten des Mittagsessens

  • häusliche Tätigkeiten verrichten

  • Ehemann wird entweder eingebunden oder er ruht sich aus, oder er schläft

12.30 - 13.30 h
  • gemeinsames Mittagsessen

  • Unterstützung des Ehemannes beim Mittagsessen

  • Mundreinigung, Händereinigung des Ehemannes

13.30 - 16.00 h
  • gemeinsamer Spaziergang in der frischen Luft

  • Arztbesuche

  • Besuche von Freunden

  • Massage

  • Friseur

  • Pediküre

  • etc.

16.00 - 16.30 h
  • Kaffeepause

16.30 - 17.00 h
  • Abendessen herrichten

17.00 - 17.30 h
  • gemeinsames Abendessen

  • Unterstützung des Ehemannes beim Abendessen

  • Mundreinigung, Händereinigung des Ehemannes

17.30 - 17.45 h
  • aufräumen des Abendessens und der Küche

  • Medikamenteneingabe an den Ehemann

  • Ehemann äußert um diese Uhrzeit, dass er schlafen möchte.

  • Ehefrau versucht ihn wach zu halten, da er sonst in der Nacht sehr oft aufwacht und sie dann auch nicht schlafen kann.
18.00 - 21.00 h
  • Wenn er so früh einschläft, wacht er auf, wenn die Ehefrau ins Bett gehen will. Der Betroffene hat dann kein Zeitgefühl und äußert sein Hungergefühl. Um ihn zu beruhigen macht dann die Ehefrau etwas Leichtes zum Essen. Er schaut dann mit der Ehefrau 2-3 Stunden Fernsehen und will sich dann erst wieder zum Schlafen hinlegen. Das kann in der Nacht 2,3,4 oder 5 Uhr sein.
    Wenn die Frau ihn bis 21.00 Uhr hinhalten kann, dann schläft er auch einigermaßen gut. Dann kommt es zwar auch vor, dass er aufwacht aber dann genügt es, wenn sie sich eine Stunde mit ihm im Bett unterhält. Ein großes Problem in der Nacht ist der Toilettengang. Der Ehemann ist inkontinent, und wacht 3-10 Mal in der Nacht auf und will auf Toilette.

  • Angehörige widmet sich mit den oben erwähnten Punkten vollkommen dem Ehemann. Wenn es gut geht gelingt es ihr, dass er später einschläft, wenn nicht, schläft er gegen 18.00 Uhr ein.

21.00 - 07.30 h
  • Schlafen mit den oben angegebenen Störungen

Neuigkeiten
Veranstaltungen
Unsere Seele brennt
„Ciǧerimiz yanıyor“
Die Erdbebenkatastrophe in der Türkei und Syrien hat zigtausende von Menschen das Leben gekostet. Viele sind noch nicht geborgen. Sie hat vielen Menschen einfach alles genommen. 10 Großstädte in der Türkei sind von der Katastrophe betroffen. 10 Großstädte in dem Menschen in der Nacht friedlich
ina Benefizveranstaltung mit Verkauf von Handarbeiten aus der Corona Zeit
Am Sonntag, den 20.11.2022 fand eine Benefizveranstaltung mit Verkauf von Handarbeiten der ina Senioren*Innen - die während der Corona Pandemie angefertigt wurden - statt. Der Erlös kam den Angeboten im Rahmen von ina (Interkulturelles Netz Altenhilfe) zugute.
Die Pandemiezeit war vor allem
Informationsveranstaltung „Leistungen der Pflegeversicherung“ in der Alevitischen Kulturgemeinde Augsburg
Die Alevitische Kulturgemeinde hat ihren monatlichen Sonntagsfrühstücktreff am 06.11.2022 zum Anlass genommen über die Leistungen der Pflegeversicherung aufzuklären.

Informiert wurde über die Leistungen der Pflegeversicherung, Feststellung der Pflegebedürftigkeit und über die
Meine Grenzen – Deine Grenzen
Offene Gesprächsrunde mit pflegenden Angehörigen und zu pflegenden Senioren*Innen der türkischsprachige Betreuungsgruppe (AWO Augsburg) im Rahmen der Bayerischen Demenzwoche 16.09. – 25.09.2022

Die Zahlen des statistischen Bundesamtes zeigen, dass 4,1 Mio. Pflegebedürftige ambulant Zuhause